Mit einem sehr guten Ergebnis von 550 Ringen holte sich Philipp Scheder Silber bei den Hessischen Meisterschaften in der Disziplin Sportpistole der Juniorenklasse B und qualifizierte sich somit sicher für die Deutschen Meisterschaften in München. Er musste sich so nur seinem letztjährigen Mannschaftskameraden Sören Korn geschlagen geben, der mit 560 Ringen Gold gewann. Auf den Bronzerang kam mit 547 Ringen Leon Bell von der Schützengesellschaft Tell Dietzenbach. Auch in der Freien Pistole stand Philipp am Ende des Wettbewerbs auf dem Podest. Mit 471 Ringen errang er die Bronzemedaille hinter Fabian Otto (484) und Fabian Müller (476) - beide vom SV Lengers 1964 und sicherte sich auch hier die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Nicht ganz so gut lief es im Wettbewerb mit der Luftpistole. Mit 357 Ringen erkämpfte er sich Rang 6 und hat sich somit wohl auch hier für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Sicher kann man dies jedoch erst nach der Veröffentlichung der Limitlisten für die diesjährigen deutschen Meisterschaften sagen.

In der Schülerklasse trat Aaron Bauer mit der Luftpistole an. Hier erzielte er 145 Ringe und kam auf Platz 25.

Einen Ausflug in die Standardpistole der Herren unternahm Tabea Ocker. Die hier erzielten 523 Ringe reichten für die 16 Jährige immerhin für Platz 17 in dieser offenen Altersklasse.

 

Zum Seitenanfang