Mit einer Rekordteilnahme endet das 17. Firmen- und Vereinspokalschießen. In den letzten 2 Wochen kamen 400 Gäste zu uns in Schützenhaus, teils zum Schießen teils einfach, um ein paar nette Stunden zu verbringen. Um die Sieger zu ermitteln wurden dieses Jahr mehr als 17.000 Schuss Kleinkalibermunition benötigt. 

Eine große Überraschung bereitete Reiner Klemenz unserer Schützenjugend. Der Teamkapitän der Klemenz Kurierdienste überreichte im Namen seiner beiden Partner Main-Express und Albatros Air Courier zum Abschluß des Firmen und Vereinspokalschießens einen Scheck an unsere Jugendleiterin Ulrike Schwarz. Hierfür hatte er extra eine kleine Laudatio mit den aktuellen Erfolgen unserer Jugend vorbereitet. 

Mit einem sehr guten Ergebnis von 550 Ringen holte sich Philipp Scheder Silber bei den Hessischen Meisterschaften in der Disziplin Sportpistole der Juniorenklasse B. Zudem errang er mit 471 Ringen Bronze in der Freien Pistole. In beiden Disziplinen qualifizierte sich somit sicher für die Deutschen Meisterschaften in München.

Hier gibt es die tagesaktuellen Beiträge zum Firmen- und Vereinspokalschießen 2017 noch einmal zum Nachlesen - Die Highlights des Tages mit allen Tagespokalsiegern und Glücksschützen.

Rund 300 Teilnehmer aus 27 Firmen und Vereinen treten beim 17. Firmen- und Vereinspokalschießen an, um die Besten ihrer Zunft zu ermitteln. Neben den bereits bekannten Preisen für die beste Mannschaft, den besten Einzel- und  Tagesschützen gibt es dieses Jahr zwei neue Preiskategorien, die mehr auf Konstanz und Ausdauer als auf Spitzenleistung setzen und so insbesondere auch für schwächere Schützen interessant sind.

 

Zum Seitenanfang