Mit einer Rekordteilnahme endet das 17. Firmen- und Vereinspokalschießen. In den letzten 2 Wochen kamen 400 Gäste zu uns in Schützenhaus, teils zum Schießen teils einfach, um ein paar nette Stunden zu verbringen. Um die Sieger zu ermitteln wurden dieses Jahr mehr als 17.000 Schuss Kleinkalibermunition benötigt. Diese wurden von den insgesamt 315 Schützen der 15 Firmen und 12 Vereine abgegeben. Zudem wurden nochmals 505 Serien im Tagespokal mit großkalibrigen Kurzwaffen geschossen. 

Zum Abschluss dankte Ralph Trimborn, der Leiter der Veranstaltung, nochmals allen Helfern, die zum Erfolg des diesjährigen Firmen- und Vereinspokal beigetragen haben. Ein besonderer Dank galt aber auch unseren Gästen, denn "ohne Euch macht es einfach keinen Spaß". Der erste Vorsitzende Thomas Baier bedankte sich bei den langjährigen Sponsoren der Sparkasse, den Stadtwerken Mühlheim und der Fraport AG. Insbesondere galt sein Dank der Stadt Mühlheim mit deren Hilfe kurz vor der Veranstaltung das Dach des 25 Meter Standes erneuert werden konnte, damit niemand im Nassen stehen musste.

Der Leiter der Veranstaltung Ralph Trimborn bedankt sich bei allen Sponsoren, Helfern und Gästen

Pünktlich zur Siegerehrung war auch unser Bürgermeister Daniel Tybussek im Schützenhaus eingetroffen. Den Pokal für den Dritten Platz der Vereins-Einzelwertung überreichte er an Paul Obbermann vom Mühlheimer Ruderverein, der 94 Ringe erzielte. Einen Ring mehr erzielte Melanie Beheim vom HFC Schwazer Peter und belegte Damit Platz 2. An der Spitze dieser Wertung steht mit 96 Ringen die letztjährige Zweite Sabine Schwemmler vom Sängerkranz Dietesheim.

Die Vereinswertung gewann in diesem Jahr die Mannschaft von HFC Schwarzer Peter mit 282 Ringen vor dem Mühlheimer Ruderverein, der 278 Ringe erzielte. Mit 276 Ringen kam die Mannschaft der Feuerwehr Mühlheim auf den dritten Rang, dicht gefolgt von 3 ringgleichen Teams, die jeweils 275 Ringe erzielten.

Bürgermeister Daniel Tybussek gratuliert den Siegern der Vereins-Einzelwertung. Gold geht an Sabine Schwemmler vom Sängerkranz Dietesheim (m.). Auf dem Silberrang Melanie Beheim vom HFC Schwarzer Peter(l.). Bronze errang Paul Oppermann vom Mühlheimer Ruderverein (r.).

Sehr umkämpft war in diesem Jahr die Firmenwertung. Auf Platz 1 der Einzelwertung mit fantastischen 97 Ringen Michal Kozak von der Sandvik WHT, dicht gefolgt von Björn Feigk von den Klemenz Kurierdiensten mit nur einem Ring weniger. Mit 95 Ringen folgten die Ränge 3-5. Durch die bessere zweite Serie ging der 3. an Platz Cedric Dietzler von der Sandvik WHT vor Vera Steffens von den Klemenz Kurierdiensten. Auf Rang 5 Oliver Ahner von der Logatom Veranstaltungstechnik.

Fast schon ein gewohntes Bild in der Firmenwertung. Auch in diesem Jahr gewann die Sandvik WHT mit 286 Ringen. Mit 284 Ringen auf Platz 2 die Klemenz Kurierdienste. Eine kleine Überraschung gab es auf dem 3. Rang, den die Logatom Veranstaltungstechnik mit 280 Ringen belegte.

Der Sieger der Firmengesamtwertung - Die Sandvik WHT

Wir hoffen, dass all unsere Gästen die Stunden bei uns im Schützenhaus genossen haben und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Zum Seitenanfang